Ulmer Bier: Events


WO BRAUKULTUR ZUM ERLEBNIS WIRD In der Vollmondnacht vom 22. auf den 23 April 1997 wurde in Ulm das erste Vollmond-Bier eingebraut. Die Geburtsstunde eines vollmundigen dunklen Exportbieres wie es unsere Väter schon kannten. WAS ABER IST NUN DAS VOLLMOND-BIER ? Das Bier darf nur in der Vollmondnacht eingebraut werden. Es müssen gute Wasserverhältnisse vorliegen, Ökologie darf nicht nur Theorie sein, es dürfen nur Malz und Hopfen verwendet werden. Jeder Brauerei ist es freigestellt, ein für ihre Region typisches Bier einzubrauen. Fünf bis sechs Wochen nach Brautermin kann dann jedefrau und jedermann ein frisches einzigartiges Bier, welches nur in begrenzter Menge vorhanden ist, genießen. Wir, die Familienbrauerei Bauhöfer haben uns für ein vollmundiges dunkles Exportbier, Münchner Brauart entschieden. Ein frisches vollmundiges Bier, das in unserer Region völlig in Vergessenheit geraten war. Dieses Bier haben schon unsere Vorfahren, ab dem Gründungsdatum 1852, über Jahrzehnte hinweg gebraut. Für die Familienbrauerei Bauhöfer ist dies ein Schritt zurück zu ihren Wurzeln und Traditionen. Inwieweit die Mystik der Vollmondnacht und die geheimnisvollen, magischen Kräfte des Mondes ihre Wirkung entfalten, bleibt das Geheimnis des Mondes. Versprechen können wir ihnen aber eine garantiert frische Bierspezialität gewohnter ULMER Qualität, die nicht nur beim Genuss in einer romantischen Vollmondnacht ihre Freunde und Fans finden wird. Lassen Sie sich doch auch einmal einfach verzaubern. Erleben Sie selbst die Mystik der Nacht, des Mondes und des erfrischenden ULMER Vollmondbieres. Wir freuen uns schon darauf wieder zahlreiche Freunde der Familienbrauerei Bauhöfer in unserem Brauereihof willkommen heißen zu können.